Das Feuerwehrgerätehaus

Das Feuerwehrgerätehaus in der Bahnhofstraße in Rötz war bis zu seiner Generalsanierung in den Jahren 1989 bis 1991 wohl eines der unattraktivsten in der ganzen Oberpfalz.

Der im Jahre 1973 errichtete betongraue Flachdach-Zweckbau in der Bahnhofsstraße stellte in der Tat keine Bereicherung für das Rötzer Stadtbild dar.

Altes Feuerwehrgeärtehaus

Vor der Errichtung waren die wenigen Gerätschaften und das 1952 angeschaffte Löschgruppenfahrzeug LF 8 "Opel Blitz" in einer Garage im ehemaligen Rathaus in der Brückenstraße untergebracht.

Mitte der achziger Jahre reichten die Platzverhältnisse nicht mehr aus und Schäden am Flachdach veranlaßten die FFW Rötz an die Stadt heranzutreten, das Löschgerätehaus zu erweitern und dem neuesten Stand anzupassen.

 


 

Nach einer dreijährigen Umbauphase präsentiert sich das Feuerwehrgerätehaus der FFW Rötz als ein moderner Standort, der den Anforderungen einer Stützpunktfeuerwehr in der heutigen Zeit durchaus gerecht wird.

Die nachfolgenden Bilder vermittelt Eindrücke des generalsanierten Löschgerätehauses.

Altes Feuerwehrgeärtehaus

 

Fahrzeughalle

 

Werkstatt

 

Floriansstüberl

 

Schlungsraum