Festschriften der Feuerwehr

Im Laufe der über 140 jährigen Vereinsgeschichte wurden bisher zwei größere Festschriften veröffentlicht. Das erste Mal zum 110 jährigen Gründungsfest 1978 und ein weiteres Mal 15 Jahre später, 1993 zum 125 jährigen Gründungsjubiläum.

 


 

Freiwillige Feuerwehr Rötz 1868 - 1978

Die erste größere Festschrift wurde anlässlich des 110 jährigen Gründungsfestes von Freitag, 21. Juli 1978 bis Montag, 24. Juli 1978 durch den damaligen Schriftführer Johann Paulus zusammengestellt. Sie enthielt neben den obligatorischen Grußworten der geladenen Honoratioren auch einen kleinen geschichtlichen Rückblick über die vergangen Jahrzehnte. Auch wurden die bisherigen Kommandanten sowie aktuell Würdenträger näher genannt.

Das Festprogramm und zahlreichen Werbeanzeigen rundeten die Festschrift ab.


 

125 Jahre – Freiwillige Feuerwehr Rötz 1868 - 1993

Rund 15 Jahre später, pünktlich zum 125 jährigen Vereinsjubiläum sollte nicht nur eine einfache Festschrift erstellt werden. Tatsache war und ist, dass die Geschichte der FFW Rötz untrennbar mit der Geschichte der gleichnamigen Stadt verbunden ist.

Dies wird auch in Nachwort der Autoren der damaligen Festschrift deutlich, hier ein Auszug:

"(...) Bei der Zusammenstellung konnten wir nicht auf ausführliche Aufzeichnungen oder gar auf eine Chronik, die die Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Rötz vom ersten Tag der Gründung bis in die Gegenwart wiederspiegelt, zurückgreifen. Erst durch eine mühsame Spurensuche, vor allem im Stadtarchiv Rötz, musste umfangreiches Material gesichtet und zusammengetragen werden , um den Werdegang der FFW zu beleuchten.

Die Geschichte der FFW Rötz ist untrennbar mit der Geschichte unserer Stadt verbunden. Es war uns daher ein Anliegen, die Chronik der FFW Rötz umfassend in Wort und Bild festzuhalten und erstmals in dieser Form der Öffentlichkeit vorzulegen.

Die schweren Brandkatastrophen von denen die Stadt in der Vergangenheit heimgesucht wurde und nicht zuletzt der große Stadtbrand von 1840, veränderten die Stadt maßgeblich. Wir haben versucht, diese Auswirkungen in einer Gebäudebeschreibung aufzuzeigen. Vielleicht veranlasst diese Auflistung den einen oder anderen Rötzer, sich mit der "eigenen Geschichte" näher zu beschäftigen.(...)"

Verfasst von den Autoren Josef Kulzer, Josef Sturm und Georg Sturm.

So umfasst diese damalige Festschrift über 150 Seiten geschichtlicher Entwicklung der Stadt Rötz und ihrer Feuerwehr, angefangen vom Türmerdienst Anfang des 16. Jahrhunderts bis zum damals als "Flaggschiff" der Feuerwehr Rötz bezeichneten Löschgruppenfahrzeug "LF 16/12".